GPS: Smartphone als Outdoor-Navi nutzen

VGN-Wandern mit dem Smartphone

Anleitung

Einmal aufs Smartphone geladen, sind GPS-Tracks optimale Orientierungshelfer. Sie zeigen einem sofort wo es langgeht  Verlaufen ist quasi unmöglich. GPS-Tracks sind für alle VGN Wander- und Radtouren sowie für viele Stadtrundgänge verfügbar.

App runterladen

Ohne die passende App, kann ein Smartphone in der Regel keine Tracks lesen. In den Stores tummeln sich aber etliche kostenlose und kostenpflichtige "Outdoor-Navi-Apps", die die Track-Dateien darstellen können.

Geschmäcker sind bekanntlicherweise verschieden, deshalb fällt es auch schwer eine App zu empfehlen. Generell sollten aber Apps bevorzugt werden, die Offline Karten anbieten oder das Kartenmaterial zumindest im Cache zwischenspeichern können.

Vor dem Download gilt es noch die entsprechenden Berechtigungen, die die Apps einfordern, zu berücksichtigen. Hier gibt es große Unterschiede.

App-Tipps für: Android | iOS | Windows Phone

 

Track runterladen und mit App öffnen

Zunächst sucht man sich am Besten gleich mit dem Smartphone unter mobil.vgn.de/freizeit eine Tour aus. Dann läd man den GPS-Track herunter.

Wir stellen die Tracks in drei unterschiedlichen Dateiformaten zur Verfügung (.gpx, .kml, und .kmz). Welches Dateiformat für die jeweilis runtergeladene App passend ist, haben wir in den Rubriken "Apps für Android und iOS" aufgelistet.

Die App öffnet den Track automatisch.

GPS-Track mit dem Smartphone runterladen und mit App öffnen. Track wird mit Positionsanzeige dargestellt. (Foto: VGN, VGN)

 

Akku aufladen und los

Ein voller Akku ist bei GPS-Touren überlebenswichtig. Die ständig aktivierten Ortungsdienste saugen den Akku schneller leer als normalerweise üblich. Wer einen Zweitakku zu Hause hat, sollte diesen vorsichtshalber einpacken.

 

Android

Ohne eine entsprechende App kann man ein Smartphone nicht als Navi nutzen. Diese Apps können mindestens eines der auf den VGN-Freizeitseiten abrufbaren Trackformate lesen:

  • BayernAtlas (geeignet für das .gpx Format)
  • Maverick (geeignet für das .gpx Format)
  • Orux Maps (geeignet für das .gpx oder .kmz Format)
  • Locus Free / Pro (geeignet für das .gpx Format)
  • ape@map (geeignet für das .gpx Format)
  • Google Earth (geeignet für das .kml oder .kmz Format)
  • ...

 


Diese Apps sind nur Beispiele. In den App Stores gibt es noch viele weitere Anwendungen. Wir erweitern die Beispielliste gern. Schicken Sie uns einfach Ihre App-Empfehlung mit einem kurzen Erfahrungsbericht.

 

iOS

Ohne eine entsprechende App kann man ein Smartphone nicht als Navi nutzen. Diese Apps können mindestens eines der auf den VGN-Freizeitseiten abrufbaren Trackformate lesen:

 


Diese Apps sind nur Beispiele. In den App Stores gibt es noch viele weitere Anwendungen. Wir erweitern die Beispielliste gern. Schicken Sie uns einfach Ihre App-Empfehlung mit einem kurzen Erfahrungsbericht.

 

Windows Phone

Ohne eine entsprechende App kann man ein Smartphone nicht als Navi nutzen. Diese Apps können mindestens eines der auf den VGN-Freizeitseiten abrufbaren Trackformate lesen:

 


Diese App ist nur ein Beispiel. In den App Stores gibt es noch viele weitere Anwendungen. Wir erweitern die Beispielliste gern. Schicken Sie uns einfach Ihre App-Empfehlung mit einem kurzen Erfahrungsbericht.

 

Mehr

GPS-Tracks: Info-PDF
Smartphone als Navi, Routenplanung zu Hause (z.B. mit Google Earth)
schließen
GPS-Daten

Einmal aufs Smartphone geladen, sind GPS-Tracks optimale Orientierungshelfer. Sie zeigen einem sofort wo es langgeht - Verlaufen ist quasi unmöglich.

Wie Sie Ihr Smartphone als Outdoor-Navi nutzen können, erfahren Sie hier: http://www.vgn.de/freizeit/gps